Kaskeninsel

Aus Minecracy
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kaskeninsel ist eine Insel im Süden der Welt 5. Die Hauptstadt ist Seefeld.

Seefeld

Wurzelheim

Burg SimCe

Infrastruktur

Mithilfe der Südbahn und der Südmeerbahn ist die Kaskeninsel an das Fernbahnnetz von Welt 5 angebunden. Die Kaskeninsel bildet dabei das südliche Ende des längsten Unterwassertunnels der Welt.

Anreise

Für die Anreise auf die Kaskeninsel gelten keine Einschränkungen. Von Tyrhaven aus erreicht werden kann die Kaskeninsel am einfachsten mit der Südbahn. Von Veronhafen aus gelangt man über die Südbahn-Verbindung nach Seefeld. Eine Anreise über den Nether erfolgt über die Südröhre. Für die Anreise per Boot existiert in der Seefelder Bucht ein Hafen. Eine Anreise per Flugzeug ist erlaubt, aufgrund fehlenden Flugzeuge derzeit aber nur bedingt zu empfehlen. Kleinere Flugzeuge und Helikopter können direkt am Terminal geparkt werden, für größere stehen zwei Hangars bereit.

Hauptbahnhof Seefeld

Bahnhof in Island City

Der Hauptbahnhof in Seefeld ist das infrastrukturelle Zentrum der Kaskeninsel. Auf insgesamt 6 Gleisen verteilt auf zwei der drei Ebenen des Bahnhofsgebäudes bildet er die Verbindung zwischen Seefeld, dem Fernbahnnetz und der Metro der Kaskeninsel und bindet zudem Sea Island an das Bahnnetz an. Die Bahnhofsvorhalle befindet sich auf der obersten Ebene, von der es zwei Verbindungen zur mittleren Ebene, der Metroebene, gibt. Sie wurde ursprünglich in Welt 3 in Island City als der dortige Bahnhof gebaut und war als Kopfbahnhof für zwei Gleise, die direkt an dieser Stelle aus dem Untergrund kommen. Ein Teil des Bahnhofsgebäudes wurde in Island City außerdem für das Netherportal verwendet, welches in Seefeld in das Rathaus verschoben wurde. Markant für das gesamte Gebäude ist die große Halle, durch die man von allen Ebenen aus die Fernbahngleise sehen kann.

Die Metroebene beherbergt die Gleise für die Metrolinien U1 und U2, welche jeweils farblich markiert sind. Von dieser Ebene aus gibt es zudem die Zugänge zu den Fernbahngleisen auf der unteren, der Fernbahnebene. Die Fernbahnebene ist im Fernbahnfarbschema gehalten während die Metroebene ein eigenes Farbschema beinhaltet. Die Gleisbelegung beginnt vom südlichen Gleis, welches als Gleis 1 das Abfahrtsgleis nach Veronhafen bildet. Das mittlere Gleis 2 ist das Ankunftsgleis der Südbahn aus Richtung Norden/Tyrhafen. Gleis 3 bildet den Abfahrtspunkt der Südbahn nach Tyrhafen, Gleis 4 den Abfahrtspunkt der Südmeerbahn nach Java Airport. Die Südbahngleise 2 und 3 sind so konzipiert, dass diese Gleise einfach weitergeführt werden können, sollte die Südbahn weitergebaut werden.

Nahverkehr

Netzplan der Metro Kaskeninsel

Die Metro der Kaskeninsel verbindet die wichtigsten Orte der Insel miteinander. Um schnell erreichbar zu sein wurden die Metrostationen sehr oberflächennah gebaut. Insgesamt sind 3 Linien im Bau, namentlich U1, U2 und U3. Ursprünglich war noch eine U4 geplant, welche jedoch in andere Linien integriert wurde. Jede Metrolinie zeichnet sich durch eine eigene Farbgebung der Stationen aus. Im Gegensatz zu den U-Bahnsystemen in Verinaport und Tyrmouth sind alle Tunnel komplett ausgeleuchtet. Durch die Platzierungen der Fackeln innerhalb der U-Bahn soll angezeigt werden, in welche Richtung die nächste Haltestelle ist. Die Fackeln sind dabei in Abfahrtsrichtung auf der rechten Seite platziert, sodass man den Fackeln auf der linken Seite folgen muss, um zur nächsten Haltestelle zu gelangen.

Die gelbe Linie U1 ist die älteste und zugleich wichtigste Metrolinie. Sie verbindet Seefeld und Wurzelheim miteinander und besitzt darüber hinaus Verbindungen zum Dungeon der Insel sowie zum Südkap. Ursprünglich war sie nur als Verbindung zwischen Seefeld und Wurzelheim geplant, durch den Anschluss Sea Islands an die Metro wurde der zuvor für die U2 fertiggestellte Abschnitt zum Dungeon zur U1 hinzugefügt sowie der zuvor geplante Abschnitt der U3 zum Südkap zur U1 hinzugefügt. In Seefeld Hbf. bestehen Umsteigemöglichkeiten zum Fernbahnnetz sowie zur U2, in Wurzelheim zur U3 sowie zur Südbahn.

Die blaue Linie U2 ist die zweitälteste Metrolinie und verbindet Seefeld Hbf. mit Sea Island sowie dem Kerker. Sie stellt zudem die erste vollendete Linie dar. Ursrprünglich verlief die U2 von Seefeld Hbf. zum Dungeon, wodurch dieser der älteste Abschnitt der U2 war, bevor dieser der U1 zugeschlagen wurde. Aufgrund des Baus von Sea Island wurde die U2 von Seefeld aus über das Südfeld und einem Abschnitt unter dem Meer bis nach Sea Island geändert und verbindet dieses mit dem Fernbahnnetz sowie dem Flughafen. Die U2 besitzt Umsteigemöglichkeiten in Seefeld Hbf. zum Fernbahnnetz sowie zur U1 und in Sea Island und am Kerker zur U3.

Die grüne Linie U3 war ursprünglich als reine Nord-Süd-Linie vom Nordkap zum Südkap geplant. Durch den Bau Sea Islands wurde die Verbindung zum Südkap der U1 zugeschlagen und die U3 stattdessen nach Sea Island verlängert. Die U3 bestitzt in Wurzelheim Umsteigemöglichkeiten zur U1 und bildet am Kerker und in Sea Island die Endpunkte der U2. Sie ist damit die einzige Metrolinie, welche keinen direkten Anschluss an das Fernbahnnetz besitzt.

Trivia

  • Im Zentrallager Seefeld befanden sich vor der Erweiterung 386 Doppelchests zur Lagerung von Blöcken und Items. Das machte eine Kapazität von bis zu 20.844 Stacks bzw. 1.334.016 Objekten.
  • Seit der Erweiterung befinden sich 745 reguläre Doppelchests (zzgl. 4 zur Zwischenlagerung) sowie 16 Shulkerboxen zur Lagerung im Zentrallager, was eine neue reguläre Kapazität von bis zu 40.230 (insg. 40.878) Stacks bzw. 2.574.720 (insg. 2.616.192) Objekten macht.

Screenshots

Seefeld.jpg SF-Arena.jpg Kaskeni1.jpg Wurzelh.jpg SF-BurgSC.jpg Rubachtal.jpg